Elektroroller – bald öfter auf deutschen Straßen?

Ein chinesisches Unternehmen kommt in Europa mit seinen Elektro-Rollern auf den Markt. Die Fahrzeuge sind günstig und smart zugleich.

Bereits im Frühjahr 2017 kam das chinesischer Unternehmen mit seinen elektrisch betriebenen Kleinkrafträdern nach Europa. Im August folgte ein weiteres Modell.

Technische Daten des E-Rollers

Das Elektromoped besitzt einen 800-Watt-Motor mit dem man auf bis zu 40 Kilometer pro Stunde kommt. Ein Eco-Modus drosselt das Kleinkraftrad auf 20 bis 30 Kilometer pro Stunde, um so weitere Strecken zurück zu legen. Insgesamt schafft er 50 bis 100 Kilometer mit einer Ladung. Den Akku kann man herausnehmen und in drei Stunden komplett aufladen.

Was kann der Roller noch?

Das chinesische Unternehmen möchte vor allem die jüngere Smartphone-Generation ansprechen und hat deswegen einen smarten Bordcomputer eingebaut. Via App lassen sich Fahrstatistiken, GPS-Ortung und ein Diebstahlschutz aktivieren. Dazu erhält man Zugriff auf ein Hilfecenter und man hat den Status des Rollers auf einen Blick. Das Folgemodell bekommt man schon für unter 2.000 Euro, als leistungsstärkere Pro-Version für 2.300 Euro.