Glücklich mobil

Mit AVU clevermobil beginnt die Energiewende in der heimischen Garage: Eine eigene Ladebox fürs E-Auto verbindet Klimaschutz mit Komfort.

Sie sieht eher unscheinbar aus, die Energiezukunft: Die AVU-Ladebox fürs Elektroauto misst gut 60 Zentimeter und hängt meist daheim in der Garage. Dazu gibt es eine kostenlose App fürs Laden unterwegs. Beides, Ladebox und App, gehört zum AVU clevermobil Servicepaket, ebenso wie die Installation und die Beratung. Damit lädt man grünen Strom für sein Elektroauto. Ach ja, nicht zu vergessen: Ein Elektroauto wird auch benötigt. Das ist zwar oft noch teuer, aber nicht unbezahlbar. Und es kommen gerade eine Reihe topattraktiver Stadtautos für weniger als 20.000 Euro auf den Markt.

Laden – so einfach

Mit der Ladebox sind Sie nicht ausschließlich auf öffentliche Ladesäulen angewiesen und müssen auch nicht über Nacht an der Steckdose hängen. Zwei Stunden reichen, um – je nach Leistung – circa 150 bis 300 Kilometer Reichweite zu „tanken“. Einfach Kabel und Stecker in die Dose stecken, fertig. Alles Weitere erledigt die Software der Ladebox, sauber und sicher – und grün: Mit dem AVU clevermobil Paket tanken Sie Ökostrom.

Für unterwegs: die App

Reichen Ihnen 2.400 öffentliche Ladepunkte für Ihr Elektroauto? Die meisten Fahrer nutzen zwei. Damit Sie sicher ankommen, bietet Ihnen die kostenlose Lade-App von der AVU 22 Ladepunkte im Ennepe-Ruhr-Kreis und zehn Mal so viele im gesamten Bundesgebiet. Das Ladekabel aus dem clevermobil-Baukasten passt mit dem europaweit normierten „Typ-2-Stecker“ nicht nur an Ihre AVU-Ladebox, sondern genauso an allen öffentlichen Ladestationen. Die App macht auch das Bezahlen unterwegs ganz leicht.

Fahren und sparen: Elektroautos fahren umweltfreundlich und klimaschonend, und sie sparen Kraftstoffkosten. Ein Verbrennungsmotor, der acht Liter Super verbraucht, ist mehr als doppelt so teuer.


E fährt besser …

… sauber und leise
Ob Benzin oder Diesel, Verbrennungsmotoren sind leider oft laut. Und auch wenn sie nicht stinken, hinterlassen sie doch klimaschädliche Abgase und verschlechtern die Luftqualität. Innenstädte und dicht besiedelte Regionen leiden darunter, für Kinder und Senioren ist das besonders schädlich. Wenn Feinstaubkonzentrationen dauerhaft die erlaubten Grenzen überschreiten, dürfen Kommunen Umweltzonen einrichten, viele planen Fahrverbote oder Durchfahrtsbeschränkungen.

... gut für Klima und Umwelt
Elektroautos sollten mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern fahren. Nur dann entfalten sie ihre ganzen Klimavorteile. Das beginnt bei der Schonung wertvoller Ressourcen – zum Verbrennen viel zu schade. Das betrifft die Stromproduktion selbst, die umweltfreundliche Technik verwendet und keine Pipelines, Öltanker und Raffinerien für den Kraftstoff braucht. Weniger Stick- und Schwefeloxide, vor allem weniger Feinstaub und klimaschädliches Kohlendioxid hilft beim Kampf gegen den Klimawandel.

… gut für Unternehmen in der Region
Die AVU macht auch Gewerbe und Industrie elektrisch mobil, Einzelhandel, Dienstleister und Parkraumbetreiber. AVU clevermobil Business bietet – für jede Branche individuell – die passenden Leistungen, von der Ladebox oder Ladestation über Installation und Anschluss bis zur Stromversorgung inklusive Abrechnung und Wartung. Auch Hotels und Restaurants bietet das eine Gelegenheit, sich bei Kunden auszuzeichnen und zu zeigen, dass man weiterdenkt.